Beratungspraxis Manfred Reichel


Direkt zum Seiteninhalt

Gewalt

Beratung von Gewaltt�tern

  • Ein�ben von kurzfristig greifenden Handlungsver�nderungen, um Gewaltt�tigkeit zu vermeiden



  • Wahrnehmung von eigenen Bed�rfnissen und Emotionen und danach angemessen handeln



  • Betrachtung von pers�nlichen und allgemeinen m�nnlichen Sozialisationsabl�ufen und deren Auswirkungen



  • Konfrontation mit dem gezeigten gewaltt�tigen Verhalten des Jungen bzw. des Mannes. Der T�ter soll lernen, die Verantwortung f�r sein Handeln zu �bernehmen



  • Dauerhaft auf Ver�nderungen zielende Arbeit, die u.a. umfangreiche Neubewertungen des T�ters in Bezug auf sein soziales Umfeld zum Ziel haben



Zur�ck zum Seiteninhalt | Zur�ck zum Hauptmen�